Startseite  Katalog  Unsere AGB's

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Firma Kunststofferzeugnisse Stephan, Kamenz

Allgemeine Liefer- und Zahlungsbedingungen

1. Preise und Lieferung

Die Preise gelten für den Verkauf von Artikeln im Online Shop von Kunststofferzeugnisse Stephan per Online-Shopping. Es handelt sich um die Preise für Endverbraucher pro Stück. Diese gelten ab Kamenz (Sachsen) und beinhalten die derzeit gültige Mehrwertsteuer. Porto und Versandkosten werden zusätzlich in Rechnung gestellt. Die Lieferung erfolgt auf Gefahr des Bestellers zu den am Tag der Lieferung gültigen Preisen.

1.1.
Sämtliche Aufträge werden unter der Voraussetzung der Liefermöglichkeiten angenommen. Ein Anspruch auf Schadenersatz steht dem Besteller bei verzögerter, teilweise oder nicht erfolgter Lieferung nicht zu. Teil und Nachlieferungen sind zulässig. Zuzüglich zum Kaufpreis berechnen wir Ihnen pro Sendung Versandkosten.

Lieferungen in das Ausland werden gesondert berechnet. Diese Preise entnehmen Sie bitte Ihrer Bestellung. Im Falle des Versands per Nachnahme, gehen die Nachnahmegebühren zu Lasten des Käufers.Die Lieferung erfolgt durch die Deutsche Post oder durch einen von uns ausgewählten Paketdienst.

2. Verpackung

Die Art der Versandverpackung erfolgt nach unserer sachgemäßen Bestimmung. Die Versandverpackung wird zu Selbstkosten berechnet.

3. Gewährleistung, Mängelrüge, Haftung, Verjährung, Garantie

Beanstandungen sind gemäß § 377 HGB innerhalb 8 Tagen (Eingang bei Kunststofferzeugnisse Stephan) schriftlich anzuzeigen. Warenrücksendungen ohne unsere Zustimmung können nicht anerkannt werden. Kunststofferzeugnisse Stephan gewährleistet, dass die Produkte mängelfrei sind. Kunststofferzeugnisse Stephan gewährleistet, dass die Vertragsprodukte in der Produktinformation allgemein zutreffend beschrieben sind. Die technischen Daten und Beschreibung in der Produktinformation allein stellen keine Zusicherung bestimmter Eigenschaften dar. Eine Zusicherung von Eigenschaften im Rechtssinne ist nur dann gegeben, wenn die jeweiligen Angaben von Kunststofferzeugnisse Stephan schriftlich bestätigt wurden.

Im Gewährleistungsfall erfolgt nach Wahl von Kunststofferzeugnisse Stephan Nachbesserung oder Ersatzlieferung. Ersetzte Teile gehen in das Eigentum von Kunststofferzeugnisse Stephan über. Falls Kunststofferzeugnisse Stephan Mängel innerhalb einer angemessenen, schriftlich gesetzten Nachfrist nicht beseitigt, ist der Kunde berechtigt, entweder die Rückgängigmachung des Vertrages oder eine angemessene Minderung des Kaufpreises zu bekommen. Nebenkosten der Nachbesserung sowie die mit einer Ersatzlieferung verbundenen Nebenkosten, insbesondere die Transportkosten für das Ersatzstück, trägt der Kunde, soweit diese sonstigen Kosten zum Auftragswert nicht außer Verhältnis stehen. Ergibt die Überprüfung einer Mängelanzeige, dass ein Gewährleistungsfall nicht vorliegt, ist Kunststofferzeugnisse Stephan berechtigt, alle Aufwendungen ersetzt zu verlangen. Kosten der Überprüfung und Reparatur werden zu den jeweils gültigen Servicepreisen berechnet. Eine Abtretung der Gewährleistungsansprüche durch den Auftraggeber ist ausgeschlossen. Alle weiteren oder anderen als in diesen Bestimmungen vorgesehenen Ansprüche des Kunden, gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen, soweit sich nicht aus diesen Bestimmungen etwas anderes ergibt.

4. Sonstiges und Gerichtsstand

Ausschließlicher Gerichtsstand für Rechtsstreitigkeiten zwischen dem Auftraggeber und Kunststofferzeugnisse Stephan – soweit gesetzlich zulässig ist das für den Lieferer örtlich und sachlich zuständige Gericht. Kunststofferzeugnisse Stephan kann jedoch in jedem Fall auch am Gerichtsstand des Auftraggebers klagen. Sofern eine oder mehrere Bestimmungen des Vertrages unwirksam sein sollten, wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Eine unwirksame Bestimmung ist durch eine zulässige Regelung zu ersetzten, die dem erwünschten wirtschaftlichen Zweck möglichst nahe kommt. Die Rechtsbeziehung zwischen Kunststofferzeugnisse Stephan und dem Auftraggeber unterliegen ausschließlich dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.

5. Zahlung

Die Zahlung erfolgt per Nachnahme, Vorkasse oder Bankeinzug. Die Nachnahmegebühren sind durch den Kunden zu tragen. Sollten Sie sich für den Bankeinzug entscheiden, erteilen Sie uns automatisch eine Abbuchungserlaubnis.

6. Verkaufsunterlagen

Grundlage aller Angebote sind immer die derzeit gültigen Verkaufsunterlagen. Änderungen, welche Funktion und Qualität der abgebildeten Produkte nicht zum Nachteil beeinflussen, sind Kunststofferzeugnisse Stephan vorbehalten. Geringe Maßabweichungen von den angegebenen Abmaßen können produktionsbedingt möglich sein und stellen keinen Reklamationsgrund dar. Auch die Farbwiedergabe im Internet-Shop kann technisch bedingt von den tatsächlichen Farben der Produkte abweichen und stellt keinen Reklamationspunkt dar.

7. Eigentumsvorbehalt

Alle Lieferungen erfolgen nur unter verlängertem Eigentums- und Korrekturvorbehalt. Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollen Bezahlung des Kaufpreises und aller, auch der künftigen Forderungen, die Kunststofferzeugnisse Stephan gegen Auftraggeber erwirkt, Eigentum von Kunststofferzeugnisse Stephan.

8. Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 1 Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung). Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Der Widerruf ist zu richten an:

Kunststofferzeugnisse Stephan
Güterbahnhofstraße 6
01917 Kamenz

Fax: 03578 - 30 16 92
Email: info@ks-stephan.de

Ausschluss des Widerrufs
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfallsdatum überschritten würde.

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

9. Sonstiges

Andere Bedingungen als die vorstehenden sind für uns unverbindlich. Mit der Bestellung aus unserem Angebot werden unsere Allgemeinen Liefer- und Zahlungsbedingungen anerkannt.

Zurück